Über die Verpflichtung des Erfolgs

Geschäftlicher und finanzieller Erfolg findet seinen Katalysator in Kompetenz, Engagement, Mut, Weitsicht und natürlich dem Glück zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen zu sein. Das hat Anton Ehrmann in seinem Leben sicher mehr als einmal erfahren.

Zusammen mit seinem Bruder baute er die väterliche Ein-Mann-Käserei zu einem international anerkannten Unternehmen aus. Zu einem innovativen Wegbereiter der gesamten Milchwirtschaft:

Die EHRMANN AG

Dennoch können all diese Begabungen nur dann wirklich zur Blüte kommen,  wenn sie durch weitere wichtige Bestandteile ergänzt werden: eine förderliche gesellschaftliche Struktur, positive kulturelle und soziale Rahmenbedingungen und nicht zu vergessen das Glück, mit seinen Entscheidungen im globalen Zusammenspiel aller Kräfte richtig zu liegen.

Anton Ehrmann

Zur Zufriedenheitim Leben gehörtauch geben.

Anton Ehrmann

Anton Ehrmann wurde geprägt durch das Zeitgeschehen. Sein Überlebenswille und seine Durchsetzungskraft stammen aus der Zeit als Kriegsgefangener am Ende des zweiten Weltkriegs. Der wirtschaftliche Aufschwung im Nachkriegsdeutschland wird zu seinem Motor und Katalysator. Stetiger Wandel prägt seinen Zeitgeist. Und seine nie enden wollende Energie schöpft er zu einem großen Teil aus seinem Erfolg.

Vita

Erhalten Sie nachfolgend Einblick in die Vita von Anton Ehrmann

Am 02.9.1927

wurde er in Rimpach bei Isny geboren.


1939

Oberschule/Gymnasium in Memmingen.


Ab 1944

Kriegsteilnehmer und als Fallschirmjäger von Februar 1945 – Juli 1946 in amerikanischer Gefangenschaft in Belgien.


Bis 1948

Nachholung des Abiturs, weil das Notabitur nicht anerkannt wurde.


Bis 1952

Eine erfolgreiche Molkereilehre befähigte ihn zum Abschluss der Meisterprüfung in Boos.


1953

Zog er nach Baden-Württemberg, in die Landeshauptstadt Stuttgart, um seine neue Funktion als erfolgreicher, selbstständiger Handelsvertreter für Ehrmann auszuüben.


1960

Anton und Bruder Alois werden gleichberechtigte Partner im väterlichen Betrieb mit Gründung einer OHG.


1974

Nach dem Tod des Vaters führen die Brüder das Unternehmen gemeinsam sehr erfolgreich weiter.


1987

Gründung der Ehrmann AG und als Vorstand zuständig für Vertrieb, Marketing und Finanzen.


2003

Wechselt er in den Aufsichtsrat der Ehrmann AG.


2006

Gründete er mit seiner Tochter Petra die Anton Ehrmann-Stiftung.


2009

Nach dem Tod seiner Tochter Petra wird die Stiftung in die Anton & Petra Ehrmann-Stiftung umbenannt.