Anton & Petra Ehrmann-Stiftung Impressum & Datenschutz


Startseite
Anton Ehrmann
Stiftung
Stiftungszwecke
Geförderte Projekte
Pressemitteilungen
Kontakt

Review 2007
Fördermittel: Global Nature Fund
Förderbetrag: 21.000 Euro
Dauer: seit 2007

Baikalsee, Russland
Am tiefsten See der Welt wurde durch die ANTON & PETRA EHRMANN-STIFTUNG ein Projekt des Living Lakes Partners FIRN unterstützt. Die ANTON & PETRA EHRMANN-STIFTUNG spendete 21.000 € für ein Umwelt-bildungsprojekt am drittgrößten Zufluss des Baikalsees, dem Barguzin-Fluss. Der Flusslauf, der von Osten durch eine Sumpf-landschaft in den See mündet, bildet eines der artenreichsten Gebiete am Baikalsee. Die Herausforderung in der Region sind die wirtschaft-liche Unterentwicklung und das mangelnde Umweltbewusstsein.

Diese Themen wurden in Studien und Umfragen untersucht und dann mit den lokalen Behörden und Interessensgruppen diskutiert. Dabei wurde der Beschluss gefasst, in Zukunft aktiver zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen.

Das nächste Ziel des Projektes war es, Jugendliche in Umwelt-aktivitäten einzubinden. Über 20 junge Leute aus verschiedenen Gemeinden nahmen am Seminar ‚Traditionelle Ressourcennutzung und Führungsfähigkeiten im Umweltschutz teil, dessen Ziel unter anderem die Entwicklung von umweltfreundlichem Tourismus ist. Ein Ergebnis des Seminars war die Planung und Durchführung von öffentlichkeits-wirksamen Veranstaltungen. So wurde ein Festival ‚Kultur und Umwelt’ mit mehreren lokalen Gemeinden geplant. Das Festival verband Kultur und lokales Handwerk mit Umwelt- und Naturschutzaspekten und trug wesentlich dazu bei, traditionelle und umweltverträgliche Formen von Naturnutzung wiederzubeleben.

Die Teilnehmer dieser Seminare sollen künftig leitende Funktionen im Naturschutz übernehmen. Das Projekt
hat in mehreren Fernseh- und Radiosendungen große Aufmerksamkeit erzielt.